24/​09/​2014

Großer Preis des Mittel­standes

Kaiser war zum dritten Mal nominiert und wurde in diesem Jahr zu einem der 4 Finalisten

Am 13. September wurden in Würzburg die Finalisten des diesjäh­rigen deutschen Mittel­stands­preises gekürt. Kaiser war zum dritten Mal nominiert und wurde in diesem Jahr zu einem der 4 Finalisten. Diese Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz und bestätigt uns in der unter­neh­me­ri­schen Ausrichtung, der Idee und den Werten der Kaiser Biobä­ckerei.

(mehr …)

01/​05/​2013

20% Rabatt für Studen­tInnen

Studen­ten­futter im Angebot

Mit langen Studi­en­zeiten kennen sich bei uns einige Mitar­beiter gut aus – und auch dass es da im Geldbeutel gerne mal eng wird.

Damit ihr trotzdem nicht auf unsere leckeren Bio-​​Brote, –Brötchen oder unsere süßen und herzhaften Leckerein aus der BioKaiser-​​Backstube verzichten müsst, gibt es bei uns ab sofort (und auch schon länger, nur viel zu unbekannt) 20%  Rabatt auf ihre Einkäufe in unseren Filialen.
Einzige Bedingung: Ein gültiger Studen­ten­ausweis muss vorgelegt werden!

Viel Spaß beim Futtern, ihr Studen­tInnen

 

30/​04/​2013

„Führung nicht nur bei Tango wichtig“

Geschäfts­führer von Kaisers Bio-​​Bäckerei lebt eigene Unter­neh­mens­phi­lo­sophie

27.04.2013 – Wiesba­dener Kurier /​ MAINZ-​​KASTEL · Von Stefanie Widmann · Foto: hbz Jörg Henkel

VOLKER SCHMIDT-​​SKÖRIES lebt eigene Unter­neh­mens­phi­lo­sophie

In einem Unter­nehmen muss man erfolg­reich führen können. Davon ist Volker Schmidt-​​Sköries überzeugt. Wie das auszu­sehen hat, davon hat der Geschäfts­führer von Kaisers Biobä­ckerei ganz genaue Vorstel­lungen: „In jedem Menschen steckt eine Idee, ein Potenzial, was aus ihm werden könnte. Dieses Potenzial fördern und würdigen ist auch die soziale Grundidee von Kaisers“, sagt der 58-​​Jährige, der mit seiner Unter­neh­mens­phi­lo­sophie auch als Berater erfolg­reich ist und unter anderem bei der Fraport, bei KfW und RWE Führungs­kräfte schult. Bei Kaiser wird das alles längst prakti­ziert: „Wir sind der lebende Versuch, wie man anders leben und anders arbeiten kann.“

(mehr …)