Fahrt entlang der Wertschöp­fungs­kette am 09.07.2022

Teilnah­me­be­din­gungen

Die Fahrt entlang der Wertschöp­fungs­kette ist eine befristete Aktion der biokaiser GmbH, Fritz-​​Ullmann-​​Straße 5, 55252 Mainz-​​Kastel (kurz: „Veran­stalter“). Die Anmeldung erfolgt im Zeitraum vom 15.06.2022 bis zum 27.06.2022. Die Veran­staltung findet am 09.07.2022 von 09 – 18 Uhr statt.

Die Anmel­de­karten liegen in den Mainzer und Wiesba­dener biokaiser Filialen aus. Sie können in diesen Filialen abgegeben oder per Post an die biokaiser Zentrale in Mainz-​​Kastel gesandt werden. Einsen­de­schluss ist der 27.06.2022. Da die Plätze begrenzt sind, werden Anmel­dungen entspre­chend dem Zeitpunkt ihres Eingangs berück­sichtigt. Beim Postweg entscheidet der Poststempel.

Eine Teilnahme an der Fahrt ist ausschließlich zu den hier aufge­führten Bedin­gungen möglich. Mit der Teilnahme erkennen die Teilneh­menden diese Teilnah­me­be­din­gungen ausdrücklich an.

Teilnah­me­be­rech­tigung

Teilnah­me­be­rechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die bei der Anmeldung das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kund*innen des Veran­stalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienst­leistung abhängig. Die Anmeldung erfolgt durch Übersendung/​Abgabe einer vollständig ausge­füllten Teilnah­me­karte, Pflicht­an­gaben sind eigens kenntlich gemacht, alle anderen Angaben sind freiwillig. Der Veran­stalter behält sich das Recht vor, Teilneh­mende von der Aktion auszu­schließen, wenn sie gegen diese Teilnah­me­be­din­gungen verstoßen oder unwahre Angaben zu ihrer Person machen. Mitarbeiter/​Innen der biokaiser GmbH sind von der Teilnahme ausge­schlossen.

Teilnahme

In jeder der teilneh­menden Filialen des Veran­stalters liegen Anmel­de­karten offen zur Mitnahme aus. Die Karten sind entspre­chend der Maßgaben dieser Teilnah­me­be­din­gungen auszu­füllen. Die Abgabe kann in der jewei­ligen Filiale geschehen oder auf dem Postweg durch Übersendung an die auf der Karte angegebene Adresse.

Der Veran­stalter behält sich vor, den Inhalt sowie die Durch­führung dieser Veran­staltung jederzeit und ohne Angaben von Gründen zu ändern, insbe­sondere soweit dies aufgrund höherer Gewalt oder äußerer, nicht von dem Veran­stalter zu beein­flus­sender Umstände erfor­derlich sein sollte oder wenn nur so eine ordnungs­gemäße Durch­führung der Veran­staltung gewähr­leistet werden kann.

Alle im Rahmen der Veran­staltung entstan­denen Fotos darf der Veran­stalter für Kommu­ni­ka­ti­ons­maß­nahmen nutzen. Die Teilnehmer erteilen dem Veran­stalter diesbe­züglich ein räumlich und zeitlich unein­ge­schränktes Nutzungs– und Verwer­tungs­recht.

Die Teilneh­menden müssen die ihnen entste­henden Kosten, wie beispiels­weise Anfahrt, selbst tragen.

Die Teilneh­menden werden nach dem Einsen­de­schluss zeitnah ermittelt und per E-​​Mail oder Telefon benach­richtigt. Sie werden anschließend gebeten, die Teilnahme verbindlich zu bestä­tigen. Für den Fall, dass eine Bestä­tigung innerhalb von 3 Tagen nicht erfolgt, verfällt die Teilnahme und es wird aus den restlichen teilnah­me­be­rech­tigten Personen ein Ersatz ermittelt. Eine Baraus­zahlung ist ausge­schlossen.

Daten­schutz

Der Veran­stalter verpflichtet sich, die Privat­sphäre aller Personen zu schützen, die an dieser Aktion teilnehmen und die erhal­tenen Daten im Rahmen des Gesetzes vertraulich zu behandeln und nicht für Werbe­zwecke zu nutzen. Soweit im Rahmen der Aktion perso­nen­be­zogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese vom Veran­stalter entspre­chend dieser Maßgabe ausschließlich zum Zwecke der Benach­rich­tigung erhoben, verar­beitet und genutzt sowie nach Beendigung der Aktion gelöscht bzw. die Teilnah­me­karten vernichtet. Der Veran­stalter weist darauf hin, dass sämtliche perso­nen­be­zo­genen Daten des Teilnehmers ohne dessen Einver­ständnis weder an Dritte weiter­ge­geben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Ausschluss des Rechts­weges

Der Rechtsweg ist ausge­schlossen.

Sonstiges

Nur in teilneh­menden Filialen. Anwendung findet das deutsche Recht. Sollten einzelne Bestim­mungen dieser Teilnah­me­be­din­gungen unwirksam bzw. undurch­führbar sein oder werden, so wird dadurch die Rechts­wirk­samkeit der übrigen Teilnah­me­be­din­gungen nicht berührt.